IJF World Kata Championship – Budapest

Mit einem 9. Rang in der Nage no Kata und einem 11. Rang in der Katame no Kata in den Vorrunden erreichenOliver Zuckschwerdt und Thomas Gschwend vom Judo & Ju-Jitsu Club Rorschach/Goldach ihr Ziel an den diesjährigen Kata-Weltmeisterschaften in Budapest.

7ème Open Masters international de Judo, Tours (Frankreich)

3. Platz Nage no kata
4. Platz Katame no kata

für Oliver Zuckschwerdt und Thomas Gschwend vom Judo & Ju-Jitsu Club Rorschach/Goldach am internationalen A-Turnier in Frankreich

Schweizermeister!

Thomas Gschwend & Oliver Zuckschwerdt vom Judo & Ju-Jitsu Club Rorschach/Goldach gewinnen in Nyon den Schweizermeistertitel in der Nage no Kata.

Bericht

Bündner Einzelmeisterschaften, Chur

Fünf motivierten Judoka des Judo & Ju-Jitsu Clubs Rorschach/Goldach nahmen an den Bündner Einzelmeisterschaften in Chur teil. Alle (Fabio Rohner, Pascal Fischer, Linda Capaul, Fay & Jill Zuckschwerdt) zeigten vollen Einsatz und hatten ‘nen riesen Spass zusammen.
Gold: Fay Zuckschwerdt
Silber: Jill Zuckschwerdt und Linda Capaul.

Vielen Dank an Mario Bontognali und Sybil Zuckschwerdt fürs Coachen!

Silber für Judoka

9. September 2009: Appenzeller Zeitung

Silber für Judoka

Die Judoka: Oliver Zuckschwerdt (rechts) und Thomas Gschwend. (Bild: Bild: pd)

Judoka Oliver Zuckschwerdt holt in Schweden mit seinem Teampartner Thomas Gschwend Silber.

Judo. Nach einem 9. Platz in Frankreich und einem 17. Platz an den Europameisterschaften in Bukarest holten der Wolfhäldler Judoka Oliver Zuckschwerdt und sein Partner Thomas Gschwend vom Judo-Club Rorschach am Nordic Open im schwedischen Borås Silber. Letzten November standen Thomas Gschwend und Oliver Zuckschwerdt zum ersten Mal vor einer Jury und konnten bemerkenswerterweise mit der Bronze-Medaille von der Schweizer Meisterschaft nach Hause kehren.

Viel Arbeit

Mittlerweile gehören sie dem Schweizer Kata-Team an und vertreten die Schweiz auch an internationalen Turnieren. Ein steiler Aufstieg, der mit viel Arbeit verbunden ist. Mussten sich die beiden erst mal genauer mit internationalen Regeln, welche von denen der Schweizer Turniere abweichen, vertraut machen. So setzten sich die beiden für die Europameisterschaft in Bukarest das Ziel, nicht als Letztplazierte nach Hause zu kommen. Obwohl es in diesem starken Konkurrenzumfeld nicht ins Finale reichte, konnten die beiden ihr Ziel realisieren.

Zufrieden mit Leistung

Mit Silber am Nordic Open und somit der ersten internationalen Medaille für das Team durften Gschwend/Zuckschwerdt mit ihrer Leistung zufrieden sein. Die an der EM noch besser rangierten Finnen konnten die beiden gar auf Platz 3 verdrängen.

Die Erwartungen Jean-Pierre Rysers, Trainer des Schweizer Kata-Teams, sind klar: Erreichen des Finals an einer EM. Ebenso stehen weitere Katas auf dem Trainingsplan um ihr Repertoire zu vergrössern. Ihr Trainingsort wird weiterhin hauptsächlich das Dojo in Rorschach sein, wo die beiden engagierten Judoka auch als Trainer auf der Matte stehen. (pd)

http://www.appenzellerzeitung.ch/ostschweiz/kantonappenzell/at-sp/Silber-fuer-Judoka;art327,1378603